· 

Karottensuppe

Suppe geht in jeder Jahreszeit

Teller Karottensuppe

So eine cremige Suppe ist verhältnismäßig schnell und unkompliziert gemacht und sättigt herrlich. Ich persönlich koche liebend gern und finde das entspannend und erdend und doch darf es gerne schnell gehen. Stundenlanges in der Küche stehen mag ich eigentlich nur zu besonderen Anlässen oder im Winter. 

 

Rezept

Für zwei Personen benötigst du:

 

1 mittelgroße Zwiebel oder 2 Frühlingszwiebeln

3 leicht gehäufte Teelöffel Currypulver

Kräutersalz

 

Pfeffer

1 Esslöffel Kokosöl

 

5 mittelgroße Karotten

1/4 einer Sellerieknolle

1 große mehligkochende Kartoffel 

1 Espressotasse rote Linsen

 

1 Esslöffel Apfeldicksaft für die fruchtige Note

3 Esslöffel Sojasahne

 

Für Beilage und Deko zum Beispiel:

3 Scheiben Räuchertofu

Salatkörner

Kürbiskernöl

Kräuter deiner Wahl 

geröstete Brotwürfel

 

Schäle die Karotten, die Kartoffel und die Sellerie und schneide alles in mittelgroße Stücke. Sie müssen nicht perfekt aussehen, denn zum Abschluss wird die Suppe ja püriert.

 

Schneide die Zwiebeln in kleine Würfel und schwitze sie bei mittlerer Hitze an bis sie glasig werden.

 

Gib das Currypulver hinzu und schwitze es mit an, bis ein herrlich exotischer Duft durch die Küche zieht. 

 

Gib das in Stücke geschnittene Gemüse hinzu und schwitze es zusammen mit den bereits im Topf befindlichen Zutaten weitere 2 Minuten an.

 

Dann gieße 1 1/2 Litern Wasser hinzu, würze mit Kräutersalz und Pfeffer etwas zu und gib die Linsen und den Esslöffel Kokosöl in den Topf und rühre alles gründlich durch.

 

Lasse alles ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln bis das Gemüse weich ist, also beim Hineinstechen eines scharfen Messers keinen nennenswerten Widerstand mehr zeigt.

 

Während die Suppe kocht, schneide 3 Scheiben vom Räuchertofu hinunter und würfle sie. Brate sie auf mittlerer bis hoher Stufe in der Pfanne an.

 

Nimm den Topf vom Herd und püriere die Suppe unter Zugabe des Apfeldicksafts und der Sojasahne. Sollte die Suppe eher einem Brei ähneln, gib noch etwas Wasser hinzu und würze mit Salz und Pfeffer etwas nach.

 

Dekoriere die Suppe mit den Räuchertofuwürfeln, Salatkörnern und einem Schuss Kürbiskernöl oder Kräutern und Brotwürfeln deiner Wahl.

 

Guten Apetit!

Deine Inga

Kommentar schreiben

Kommentare: 0