· 

Plätzchen: Vanillekipferl

Immer lecker - nicht nur zu Weihnachten

Foto von Vanillekipferl und Brownies

 

Vanillekipferl essen wir immer gern. Das sind die zwischen den Stückchen leckerer Schokotarte oben auf dem Foto. ;-) Und da wir selbst gemachte Plätzchen einfach besser vertragen als gekaufte, ist mir dieses einfache Rezept schon zur Routine geworden. Denn die Vanillekipferl sind schneller weg als ich sie backen kann. :-)

 

Rezept

 

200 Gramm vegane Margarine (z.B. Alsan bio)

  80 Gramm Rohrohrzucker

     1 Prise Salz

     1 Vanilleschote

 

Die Margarine mit dem Rührgerät schaumig rühren und mit dem Salz, dem Rohrohrzucker und dem Mark der Vanilleschote cremig rühren. Dann

 

300 Gramm Weizen oder Dinkelvollkornmehl

200 Gramm ungeschält gemahlene Mandeln

 

unterkneten. Den Teig 1ne Stunde im Kühlschrank oder auf dem Balkon kühl stellen und ruhen lassen.

 

Heize den Ofen auf 200 Grad (180 Grad Umluft) vor und bestreiche das Backblech mit Margarine. Forme aus dem Teig möglichst gleichgroße Hörnchen (Halbmonde) und lege sie auf das Blech. Backe die Kipferl in ca. 10 Minuten goldbraun. Sind deine Kipferl recht groß und dick geraten, benötigen sie etwas mehr Zeit. Lass die Kipferl auf einem Rost nur leicht! auskühlen und bestreue die noch warmen Kipferl mit ca. 2 Esslöffel Puderzucker. 

 

 

Wichtige Hinweise

 

Hinweis 1 - Bei selbst gemahlenem Mehl brauchst du mehr Margarine: Wenn du wie wir das Mehl mit einer eigenen Getreidemühle mahlst, dann wirst du sehr wahrscheinlich 250 Gramm Margarine statt der angegebenen 200 Gramm benötigen.

 

 

Hinweis 2 - Wenn du es feiner magst: Das angegebene Rezept ist eher kräftig im Biss. Wenn du die Kipferl zarter haben möchtest, dann nimm Weizenmehl Type 405 und geschält gemahlene Mandeln.

 

 

Für die Schokovariante (nicht auf dem Foto zu sehen)

 

Alternativ kannst du die Kipferl komplett auskühlen lassen und deren Enden in im Wasserbad geschmolzene 50 Gramm Zartbitter-Kuvertüre tauchen. Lass die Schokokipferl danach ruhen, bis die Kuvertüre fest ist.

 

 

So funktioniert das Wasserbad:

 

Für das Wasserbad bringe Wasser im Wasserkocher zum Kochen, fülle es in einen kleinen Kochtopf um und setze eine Glas- oder Kreamikschüssel so in den mit heißem Wasser gefüllten Kochtopf, dass kein Wasser in die Glas- oder Keramikschüssel tropft, denn das macht die Kuvertüre "stumpf". Brich die Kuvertüre in Stückchen und gib sie in die Glas- oder Keramikschüssel. Lass sie darin schmelzen und achte weiterhin darauf, dass kein Wasser in die Kuvertüre kommt!

 

Nimm die Schüssel mit der Kuvertüre aus dem heißen Wasser und lass sie abkühlen und wieder fest werden. Wiederhole den Schmelzvorgang im Wasserbad. Nun ist die Kuvertüre bereit für die weitere Verwendung und glänzt schön auf deinen Kipferl.

 

Meine Vanillekipferl sind übrigens in Anlehnung an Nicole Justs Rezept entstanden. Mithilfe ihres wundervollen Kochbuchs "La Veganista" * habe ich meine ersten Schritte in die vegane Rezeptewelt gemacht. 

  

 

Auf die Plätzchen, fertig, lecker! :-) Lass es dir schmecken!

Alles Liebe, deine Inga

 

 

* Anmerkung: Die mit * gekennzeichneten Links sind Amazon-Partnerlinks. Wenn du dort das empfohlene Buch / Produkt kaufst, erhalte ich eine kleine Provision.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0