· 

Frühstück: Veganes Birchermüsli

Geht schnell, ist lecker und eiweißreich

Foto Bircher Müsli

 

Wenn ich auch kein rechter Morgenmuffel bin, sehr gesprächig und handlungsstark bin ich morgens noch nicht. Ein schnell zubereitetes, kräftigendes und erfrischendes Frühstück ist da gern genommen.

 

Rezept

Du brauchst für 1 Portion:

 

2 gehäufte Esslöffel Haferflocken

10 Rosinen oder anderes Trockenobst je nach persönlicher Vorliebe

1 Esslöffel Sojasahne* oder Hafersahne

Wasser 

 

1/2 Apfel gerieben

3 Esslöffel Sojajoghurt* oder Sojaquark* oder Hafersahne

Zimt

Leinsaat

Obst nach Wahl zur Dekoration und Verfeinerung

 

Fülle die 2 Esslöffel Haferflocken am Abend oder mindestens eine halbe Stunde vor dem Frühstück (also z.B. bevor du ins Bad gehst ;-)) in ein Schälchen, gib Rosinen und / oder Trockenobst sowie die Sojasahne dazu, Dann fülle das Schälchen mit etwas Wasser auf, bis die Haferflocken einen fingerbreit mit Flüssigkeit bedeckt sind, rühre um und lass die Mischung über Nacht oder 30 Minuten ziehen. 

 

Gib Sojajoghurt oder -quark hinzu, reibe den halben Apfel über das Müsli und mische alles gut durch. Streue Leinsaat, Zimt und Obst deiner Wahl über dein Müsli. Auf dem Foto siehst du, dass ich gern mit dem Vorlieb nehme, was gerade saisonal geboten wird - wie jetzt die Walderdbeeren direkt aus dem Garten, hmhmhm lecker! Allerdings muss ich mit dem Pflücken schnell sein, denn auch die Amseln mögen diese kleinen Schätze. Die frühe Inga fängt die Erdbeere sozusagen. ;-)

 

Guten Appetit!

Deine Inga

 

Anmerkung zu Sojaprodukten

Nicht jeder verträgt Soja und ich persönlich habe für mich entschieden, dass bei Soja weniger mehr ist. Meine Tipps für den Umgang mit Soja und welche alternativen Eiweißquellen es gibt, findest du hier.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0