· 

Backen: Zucchinibrot

Einfach, fluffig und herrlich lecker

Foto einer Scheibe Zucchinibrot mit Zucchiniaufstrich und Kräuterdeko

 

In diesem Jahr habe ich mir einen lang gehegten Traum erfüllt und mir eine Krautgartenparzelle gepachtet, um auch außerhalb meines Balkons mein eigenes Gemüse anzubauen. Alles war neu für mich und täglich durfte und darf ich etwas dazulernen. Herrlich!

 

Jetzt im Hoch- und Spätsommer, in dem das große Ernten ansteht, weiß ich den weisen Rat meiner Freundin zu schätzen, die mich vehement davon überzeugte, mich mit einer Zucchinipflanze zu begnügen. Ja, auch eine Pflanze würde für einen Zweipersonenhaushalt ausreichend Früchte produzieren! Ich konnte es kaum glauben.

 

Da meine Freundin aber über mehrere Jahrzehnte Gärtnererfahrung verfügt, habe ich ihren Hinweis geachtet. Zum Glück! Denn wir stehen knöcheltief in Zucchinis! Nun gibt es Zucchinisuppe, Caponata, Ratatouille, Zucchini-Kartoffel-Gratin, mediterranes Ofengemüse, Antipasti und eben auch dieses leckere Zucchinibrot. Das ist herrlich saftig und schnell gebacken, auch für den unerfahrenen Bäcker. Aber lies selbst.

 

Rezept

Für ein Kastenbrot:

 

450 Gramm Dinkel- oder Weizenmehl

(ich mische immer gern halb Vollkorn-, halb feines Mehl)

1 Päckchen Trockenhefe

1 Teelöffel Zucker (oder Apfeldicksaft)

1 Teelöffel Salz

 

miteinander vermischen.

 

250 Gramm Zucchini fein gerieben und leicht eingesalzen

(etwas angewärmt bzw. in Zimmertemperatur,
damit sich die Hefe nicht "erschrickt")

1 Esslöffel Öl

ca. 80 Milliliter lauwarmes Wasser

 

auf Wunsch frische, fein gehackte italienische Kräuter wie Rosmarin, Thymian, Oregano u.ä. 

 

unter das Mehl mischen und zu einem saftigen, aber nicht mehr allzu klebrigen Teig verkneten. Den Teig eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Anschließend den Teig noch einmal durchkneten, in eine Kastenform geben und weitere 30 Minuten gehen lassen.  

 

Im Anschluss das Brot im auf 220 Grad (200 Grad Umluft) vorgeheizten Ofen 10 Minuten backen und bei 200 Grad (180 Grad Umluft) weitere 25 Minuten backen. Das Brot auf einem Rost auskühlen lassen und dann frisch genießen. Es ist allerdings auch noch nach Tagen herrlich fluffig und lecker.

 

 

Mein Tipp für besonders knuspriges Brot:

 

Eine kleine Schüssel mit Wasser auf den Ofenboden stellen und das Brot nach ca. 20 Minuten Backzeit mit Wasser bestreichen.

 

Dazu passt z.B. die Radieschencreme oder die auf dem Foto abgebildete Zucchinicreme, die du aus 100 Gramm geraspelter Zucchini, 50 Gramm zerkrümeltem Feto, 2 Esslöffeln Sojaquark, Kräutersalz und Pfeffer in wenigen Minuten zaubern kannst.  

 

Guten Appetit!

Deine Inga

Kommentar schreiben

Kommentare: 0